Warnmeldung: Erneute Betrugswelle mit gefälschten Emails

Die Masche der Betrüger ist nicht neu, aber leider fallen immer noch genug Menschen darauf hinein. Deshalb hat das Bundesministerium der Finanzen auch eine neue Warnmeldung herausgegeben. Im Moment erhalten viele Menschen die gefälschten Emails, in der das Bundesministerium der Finanzen als Absender auftaucht. In der Email wird dann behauptet, dass Ihre Steuererklärung bearbeitet wurde und sich eine Erstattung ergeben hätte. Man solle ein Formular in der Email ausfüllen, um die Erstattung zu erhalten. In diesem Formular sollen dann Angaben zu Kontoverbindung, Kreditkarte und Sicherheitscodes gemacht werden.

 Wichtig: Bitte reagieren Sie nicht auf solche Mails und löschen Sie diese umgehend. Es handelt sich um eine erneute Betrugswelle. Das Bundesministerium der Finanzen weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Benachrichtigungen über Steuererstattungen nicht per Email verschickt werden und Kontoverbindungen nicht per Email abgefragt werden. Außerdem sei nicht das Ministerium, sondern das Finanzamt für Steuererstattungen zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.