Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke tritt wegen fragwürdigem Steuerdeal zurück

Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) ist gestern zurückgetreten. Sie hatte einem Augenarzt rechtswidrig einen Steuerdeal angeboten. Der Augenarzt sollte für Immobiliengeschäfte 4,1 Millionen Euro Gewerbesteuern zahlen und im Gegenzug 3,7 Millionen an Zinsen und Säumniszuschlägen erlassen bekommen. Nach dem fragwürdigem Deal, wurde der Druck in der Öffentlichkeit und in deb Medien massiv. Auch der fehlende Rückhalt haben die Sozialdemokratin wohl zu diesem Rücktritt bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.