Grundfreibetrag 2015 und Grundfreibetrag 2016 steigen

Der Bundestag hat die Erhöhungen des Grundfreibetrages 2015 und Grundfreibetrages 2016 beschlossen.

Der Grundfreibetrag legt fest, wie viel Geld Sie verdienen dürfen, ohne Steuern auf die verdienten Einnahmen zu zahlen. Dieser Grundfreibetrag wurde eingeführt, um die Bestreitung des Existenzminimums zu sichern. Wer weniger als das Existenzminimum verdient, soll nicht auch noch durch zu zahlende Steuern belastet werden.

Der Grundfreibetrag 2014 betrug 8.354 Euro und soll für das Jahr 2015 um 118 Euro auf 8.472 Euro steigen.

Grundbetrag 2016 wird ebenfalls angehoben

Für das Jahr 2016 wurde im Bundestag eine weitere Erhöhung des Freibetrages um 180 EUR auf 8.652 EUR beschlossen.

In der beigefügten Tabelle können Sie nachlesen, wie sich der Grundfreibetrag entwickelt hat.

Grundfreibetrag 1990

5.616 DM

Grundfreibetrag 1991

5.616 DM

Grundfreibetrag 1992

5.616 DM

Grundfreibetrag 1993

5.616 DM

Grundfreibetrag 1994

5.616 DM

Grundfreibetrag 1995

5.616 DM

Grundfreibetrag 1996

12.095 DM

Grundfreibetrag 1997

12.095 DM

Grundfreibetrag 1998

12.365 DM

Grundfreibetrag 1999

13.067 DM

Grundfreibetrag 2000

13.499 DM

Grundfreibetrag 2001

14.039 DM

Grundfreibetrag 2002

7.235 €

Grundfreibetrag 2003

7.235 €

Grundfreibetrag 2004

7.664 €

Grundfreibetrag 2005

7.664 €

Grundfreibetrag 2006

7.664 €

Grundfreibetrag 2007

7.664 €

Grundfreibetrag 2008

7.664 €

Grundfreibetrag 2009

7.834 €

Grundfreibetrag 2010

8.004 €

Grundfreibetrag 2011

8.004 €

Grundfreibetrag 2012

8.004 €

Grundfreibetrag 2013

8.130 €

Grundfreibetrag 2014

8.354 €

Grundfreibetrag 2015

8.472 €

Grundfreibetrag 2016

8.652 €

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.